Fachveranstaltung "Werkstoff Holz - Ressourceneffizent Bauen und Leben" am 27.02.2019

Was kann das Multitalent Holz beim Bauen und in der Architektur? Und wie lässt sich der Werkstoff besonders ressourcenschonend einsetzen? Welche auch wirtschaftlichen Vorteile haben Kommunen, wenn sie mit Holz bauen?

Um über diese und weitere Fragen mit Ihnen zu diskutieren, lädt die KlimaExpo.NRW gemeinsam mit der Südwestfalen Agentur am 27. Februar 2019 zur Fachveranstaltung „Werkstoff Holz - Ressourceneffizient Bauen und Leben" ein.
Im südwestfälischen Olsberg präsentieren wir von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr Best Practice-Beispiele und diskutieren mit Experten, kommunalen Vertretern und Partnern, welche Potenziale der Werkstoff Holz für die Ressourceneffizienz und den Klimaschutz im Bauen hat – auch für die Region Südwestfalen. Im Anschluss laden wir zu einem gemeinsamen Get-Together ein.

Werkstoff Holz Ressourceneffizient Bauen und Leben, Mittwoch, 27. Februar 2019
09:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Informations- und Demonstrationszentrum HOLZ Carlsauestraße 91a
59939 Olsberg-Steinhelle

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich hier anzumelden.
Alle Infos zum Programm finden Sie hier.

Die Veranstaltung wird durch die Klima.Netzwerkerin der EnergieAgentur.NRW organisatorisch unterstützt und vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Wir würden uns sehr freuen, Sie in Olsberg begrüßen zu können.

­


Tag der Dörfer 2019 am 31.03.2019

"Das Dorf der Zukunft- digital, nachhaltig, authentisch"
Möglichkeiten der REGIONALE 2025 für die Dörfer Südwestfalens

Der für das Frühjahr 2019 geplante „6. Tag der Dörfer“ soll sich inhaltlich mit der Zukunft unserer südwestfälischen Dörfer auseinandersetzen. Dazu zählt sowohl der Erhalt der Infrastruktur und Daseinsvorsorge als auch der verstärkte Einsatz bürgerschaftlichen Engagements. Wie steuern wir das zukünftige Ehrenamt in der Region und wie kann die Digitalisierung dazu beitragen? Welche Anreize z.B. in Form von Wettbewerben müssen wir für unsere Dörfer schaffen?

Vorgesehen sind im Tagesablauf Impulsreferate:

  • Rahmensetzung REGIONALE - Auf neuen Wegen in die Zukunft
  • Smart CountrySide von Heidrun Wuttke, Kreis Höxter
  • Modellprojekt "Digitale Dorfmitte", Prof. Hilde Schröteler-von Brandt

Anschließend soll in einer Workshop-Phase von 90 Minuten inhaltlich zu 4 unterschiedlichen Themen gearbeitet werden mit dem Fokus, erste Projektideen zur REGIONALE zu entwickeln/zu diskutieren:

  • Motivation: Wie können generationenübergreifend neue MitstreiterInnen für die bürgerschaftliche Arbeit gefunden werden?
  • Digitalisierung: Wie kann die Digitalisierung in die Vereins- und Dorfarbeit sinnvoll integriert werden?
  • Wettbewerb: Exemplarische Betrachtung des Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ als Instrument der strategischen Dorfentwicklung
  • Daseinsvorsorge: Wie kann die Daseinsvorsorge in unseren Dörfern gesichert werden?

Ziel soll nun sein, den Prozess der REGIONALE 2025 zu fokussieren. Welche Chancen bieten welche Projektfelder für unsere Dörfer? Wie können die Prozesse und Strukturen der REGIONALE für die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements genutzt werden? Der Dorfwettbewerb wäre dann ein Thema der strategischen Dorfentwicklung - neben anderen.

Ort: Schützenhalle Oberveischede
Zeitraum: 9:30-16:30 Uhr
Termin: 31.3.2019

Kooperationspartner bei der Erstellung des Konzepts und der Durchführung der Veranstaltung: Kreise (Wettbewerbsbeauftragte), LEADER-Regionen, Sauerländer Heimatbund

Interessierte können sich bei Franziska Neumann unter f.neumann@suedwestfalen.com anmelden.