Eine neue App soll Jugendlichen bei Berufsorientierung und Unternehmen bei der Fachkräftesicherung helfen. Über die App "RegioQuest" erhalten Jugendliche auf spielerische Art Informationen über Ausbildungsberufe in ihrer Nähe.

  •  Projektfortschritt
  •  Digitale Bildung
  •  Kreis Olpe,
    Kreis Siegen-Wittgenstein

Eine neue App soll Jugendlichen bei der Berufsfindung und Unternehmen bei der Fachkräftesicherung helfen. Über die App "RegioQuest" erhalten Jugendliche auf spielerische Art Informationen über Ausbildungsberufe in ihrer Nähe. Das Projekt von der Uni Siegen und dem Kreis Olpe ist nun mit dem ersten Stern im Rahmen der REGIONALE 2025 in Südwestfalen ausgezeichnet worden.

"An dem Grundkonzept zu RegioQuest haben wir seit mehr als einem Jahr gemeinsam mit den regionalen Verbänden, Unternehmen und Jugendlichen gearbeitet", erläutert Prof. Dr. Thomas Ludwig, der an der Uni Siegen für cyber- physische Systeme zuständig ist. "Und wir freuen uns, dass wir mit dem ersten Stern nun die Grundsteine für eine Umsetzung des Projektes gelegt haben, um langfristig den lokalen Ausbildungsmarkt unterstützen zu können."

RegioQuest ist eine mobile Datenplattform. Sie soll Jugendlichen in der Berufsfindungsphase helfen und Unternehmen mehr Sichtbarkeit für ihre Ausbildungsplätze verschaffen. Die Daten dazu stellen Unternehmen auf einer Webplattform bereit. Die Jugendlichen wiederum können die mobile RegioQuest- App nutzen, die auf diese Daten zugreift. Sie lösen verschiedene Aufgaben mit regionalem Bezug (sogenannte Quests) an speziellen Standorten in ihrer Umgebung und lernen darüber Ausbildungsplätze in ihrer Nähe kennen. RegioQuest soll zusammen mit Unternehmen und Jugendlichen im Rahmen der REGIONALE 2025 entwickelt und umgesetzt werden.

Das Projekt ist zunächst für den Kreis Olpe geplant, könnte später aber auch in den anderen Kreisen Südwestfalens zur Anwendung kommen.


Projektträgerin: Universität Siegen

Projektpartner: Kreis Olpe