Der Kreis Siegen-Wittgenstein und die Uni Siegen wollen KlimaScouts ausbilden, die als Multiplikatoren wichtiges Wissen über klimatische Veränderungen an die Bürgerinnen weitergeben. KlimaScouts sind immer Zweier-Teams aus Schüler:innen und Erwachsenen.

  •  Projektfortschritt
  •  Echte WERT-Schätze aus Südwestfalen
  •  Kreis Siegen-Wittgenstein

Dem Klimawandel zu begegnen, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Um gute und akzeptierte Lösungen für klimaschonende Maßnahmen zu finden und das Wissen über klimatische Veränderungen an die Bürger:innen weiterzugeben, plant der Kreis Siegen-Wittgenstein, Klima-Scouts auszubilden. Gemeinsam mit der Uni Siegen sollen sie wissenschaftlich fundierte Fachkenntnisse in die Bevölkerung tragen.

Klima-Scouts sind Zweier-Teams aus Schüler:innen und Erwachsenen, die wissenschaftsnah ausgebildet werden und ihr erworbenes Wissen bei Besuchen in Schulen, Verwaltungen, Vereinen und Unternehmen weitergeben. Sie wirken damit als Multiplikatoren für die Verbreitung von Wissen aber auch für die Sensibilisierung in Bezug auf die Klima-Herausforderungen. Ein wichtiges Ziel für die Projektverantwortlichen ist es, die Distanz zwischen Forschung und Bürger:innen zu reduzieren und Wissen über die Grenzen der Bildungseinrichtungen hinaus zu vermitteln.

„Viele Bürgerinnen und Bürger wissen zwar bereits um die Wichtigkeit des Klimaschutzes, allerdings sind es hauptsächlich Fachleute, die die globalen Zusammenhänge und Folgen der Klimaerwärmung für unsere Region wirklich verstehen“, erklärte Siegen-Wittgensteins Landrat Andreas Müller. „Der Umgang mit den nun häufiger auftretenden Wetterextremen verlangt aber nach einer gesellschaftlichen Anstrengung, die alle Menschen betrifft – nicht nur in unserer Heimat. Genau da setzt die Idee der Klimascouts an und schließt eine echte Lücke.“

Im Rahmen der REGIONALE 2025 soll bei dem Projekt zudem eine digitale Bildungsplattform entwickelt werden. Sie dient einerseits der Ausbildung der Klima-Scouts und andererseits bestehenden Initiativen sowie interessierten Bürger:innen als Informations- und Lernplattform.

Der Kreis Siegen-Wittgenstein sieht sich in diesem Projekt in einer Pilotfunktion. Nach einer erfolgreichen Pilotphase könnte das Programm bei Interesse auf die weiteren Kreise Südwestfalens ausgeweitet werden.

Projektträger: Kreis Siegen-Wittgenstein - Stabstelle für Wirtschaftsförderung, Klima und Mobilität

Projektpartner*innen: Universität Siegen (Geographie)



Ansprechpartner für das Projekt: Dr. Andreas Kaiser, Kreis Siegen-Wittgenstein (Tel.: 0271 / 333-1163 , E-Mail: a.kaiser@siegen-wittgenstein.de) / Volker Heck, Universität Siegen (Tel.: 0271 / 740-4163, E-Mail: heck@geographie.uni-siegen.de)

Projektmanager im REGIONALE-Team: Mario Ziogas (Tel.: 02761 / 835 11 06, E-Mail: m.ziogas@suedwestfalen.com)

Alle Ansprechpartner*innen für die REGIONALE 2025