In Kreuztal soll ein attraktives Quartier entstehen, welches Angebote für modernes Wohnen, Arbeiten, Begegnung und Kultur bereithält, um den vielseitigen Bedürfnissen der unterschiedlichen Alters- und Gesellschaftsschichten gerecht zu werden.

  •  Projektfortschritt
  •  Smart Living
  •  Kreis Siegen-Wittgenstein

Auf dem derzeit brachliegenden Gelände der ehemaligen Firma Bender in Kreuztal-Ferndorf soll mit dem Projekt ein attraktives Quartier geschaffen werden, welches den vielseitigen Bedürfnissen der unterschiedlichen Alters- und Gesellschaftsschichten gerecht wird. Das Projekt verknüpft modernes Wohnen mit zeitgemäßen Arbeitsformen.
Möglich werden soll dies durch die Einbindung neuester, digitaler Lösungen, einer nachhaltigen und energieeffizienten Bauweise, vor allen Dingen durch die Verwendung des Baustoffes Holz, sowie durch Räume für gemeinsames Arbeiten, Begegnung und Kultur. Ein wesentlicher Bestandteil ist, dass das Quartier mit den Ferndorfern gemeinsam entwickelt werden soll.

Die Tonnendachhalle auf dem Gelände soll erhalten werden als Ort für Veranstaltungen, Verwaltungsgebäude könnten wiederum zu Gemeinschaftsräumen z.B. zum Arbeiten in Anlehnung an das Prinzip von Coworking-Spaces werden.

2021 wurde ein städtebaulicher Wettbewerb zur Neustrukturierung des Quartiers durchgeführt. Der Siegerentwurf überzeugte nicht nur mit dem städtebaulichen Konzept, sondern auch mit dem Umnutzungs- und Umbaukonzept für die zu erhaltenden Gebäude. Auch die Ziele der Stadt für das REGIONALE-Projekt wurden sehr gut berücksichtigt: dazu zählen Angebote verschiedener Wohnformen, die Erlebbarkeit der umliegenden Naturräume wie dem Ferndorfbach, der Einsatz erneuerbarer Energien, Holz als Energieträger und Baustoff mit Details aus Stahlelementen sowie eine Quartiers-App zur Vernetzung. Diese könnte beispielsweise genutzt werden für die Buchung von Gemeinschaftsräumen, Mobilitätsangebote oder aber auch das Energiemanagement im Quartier.

Weitere Informationen gibt es hier: https://www.kreuztal.de/leben-in-kreuztal/stadtplanung/umgestaltung-des-bender-areals-ferndorf/ 


Projektträgerin: Stadt Kreuztal

Ansprechpartnerin für das Projekt: Katharina Merten (Stadt Kreuztal) (02732 / 51 369)

Projektmanagerin im REGIONALE-Team: Eva Borgmann (02761 / 835 11 14, E-Mail: e.borgmann@suedwestfalen.com)

Alle Ansprechpartner*innen für die REGIONALE 2025