In Warstein soll das Gebäude "FH3" neu gedacht und genutzt werden. Geplant ist ein multifunktionales und innovatives Raumkonzept auf 3 Etagen, das vor allen Dingen jungen Menschen Vernetzung, Begegnung, Kultur und Bildung bieten und ermöglichen soll.

  •  Projektfortschritt
  •  Kultur@Suedwestfalen
  •  Kreis Soest

In Warstein soll das Gebäude "FH3" neu gedacht und genutzt werden. Geplant ist ein multifunktionales und innovatives Raumkonzept auf 3 Etagen, das vor allen Dingen jungen Menschen Vernetzung, Begegnung, Kultur und Bildung bieten und ermöglichen soll.

Der 2012 gegründete Verein "We love Warstein" besteht aus jungen Menschen, die das Ziel verfolgen, ihre Stadt mit kreativem Denken und Handeln wieder attraktiv für die junge Generation zu machen. Im Erdgeschoss des "FH3" haben sie bereits ein Kulturprogramm konzipiert. Da das Gebäude zum Verkauf steht, soll die Gesamtnutzung neu durchdacht werden.

Die Projektidee sieht vor, im Erdgeschoss - einem ehemaligen Veranstaltungsort - eine kulturelle Begegnungsstätte zu etablieren und digitales Arbeiten und Lernen zu ermöglichen. Die mittlere Etage ist in der Gesamtkonzeption für ein modernes Hostel vorgesehen, die obere soll "Junges Wohnen" mit sogenannten "Einsteigerwohnungen" bieten.

Der Begriff "Dritter Ort" steht neben dem Zuhause (erster Ort) und dem Arbeitsplatz (zweiter Ort) für Orte und Räume, die Begegnung mit multifunktionalen Aufgaben im umfassenden Sinn schaffen und so zum Funktionieren der Gesellschaft beitragen.

Ein Projekt dieser Art kann als zukunftsweisendes Projekt für die Region gesehen werden, weil sich junge Menschen aktiv in die Zukunftsgestaltung ihrer Stadt einbringen.


Projektträger: We love Warstein e.V.

Projektpartner: Stadt Warstein


"Das FH3 in Warstein ist eine Riesenchance für die jungen Menschen, die Warsteiner Vereine und andere Akteure einen Ort zu schaffen, der Kulturevents und Heimatidentität gleichermaßen fördert.“

(Jannik Becher und Frederik Cramer, We Love Warstein e.V.)