Die fünf Kommunen Herscheid, Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle haben sich zusammengeschlossen, um die Region "Oben an der Volme" zukunftsfähig und lebendig zu erhalten und gestalten.

  •  Projektfortschritt
  •  Smart Living
  •  Märkischer Kreis

Dafür wurde mit den Bürgerinnen und Bürgern ein interkommunales, integriertes Rahmen-, Handlungs- und Zielkonzept erarbeitet. 
Im Mittelpunkt steht die Vernetzung aller Lebensbereiche mit zahlreichen Maßnahmen. Um ein gemeinsames Netz der Zukunft aufzubauen, wurden vier zentrale Handlungsfelder identifiziert: "Grünes Netz", "Netz der Mobilität", "Netz der Angebote und Aktivitäten" sowie das "Netz der Beziehungen". Darunter fallen dutzende Maßnahmen und Ideen. Im Rahmen der REGIONALE 2025 sollen sogenannte Leuchttürme entstehen, die zwar regional verortet sind, aber in die ganze Region "Oben an der Volme" hineinstrahlen.

Den Leuchtturm im "Grünen Netz" bildet ein Wander- & Naturerlebniszentrum Nordhelle für Umweltbildung und nachhaltigen Tourismus.

Zum "Netz der Mobilität" gehören in der Projektskizze Mobilitätsstationen als Drehscheiben für verschiedene Verkehrsträger.

Im "Netz der Angebote und Aktivitäten" sind ein außerschulisches und generationsübergreifendes Bildungszentrum (Meinerzhagen) angedacht, ein Digital-Hub und ein Technologie- und Gründerzentrum in Halver, ein Kompetenzzentrum Gesundheit (Schalksmühle) sowie die Umnutzung der Kreuzkirche in Schalksmühle als Kultur- Bildungs- und Begegnungszentrum. In ihnen sollen sich zudem OrtskernkümmererInnen für die Belebung der Ortsmitten einsetzen.

Zum "Netz der Beziehungen" wiederum gehört ein "professionelles Digitalmanagement", um digitale Entwicklungen "Oben an der Volme" voranzutreiben. 


Projektträger: Stadt Halver für die Kommunen Herscheid, Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle